Die Frauenbeauftragten der Medizinischen Fakultät

Die Frauenbeauftragten arbeiten für die Gleichstellung von Frauen und Männern im wissenschaftlichen Bereich.

Aufgaben und Tätigkeitsfelder:

  • Förderung von Kandidatinnen für Berufungsverfahren,
  • Überwachung der Chancengleichheit in Berufungsverfahren,
  • Zielvereinbarungen zur Gleichstellung,
  • Beratung von wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Studentinnen in Krisensituationen,
  • Beratung von Wissenschaftlerinnen und Instituten / Forschungsverbünden in Bezug auf Forschungsförderung,
  • Beratung / Betreuung von neuen Wissenschaftlerinnen an der Fakultät (Zusammenarbeit mit dem hochschulweiten Dual Career Center),
  • Mitwirkung an der Etablierung von genderbezogenen Themen in Veranstaltungen des regulären Studiums,
  • Mentoring-Programme für Ärztinnen und Naturwissenschaftlerinnen  in der Medizin als Maßnahmen der Nachwuchsförderung,
  • Mitwirkung bei Bemühungen um einen Ausbau von Kinderbetreuungseinrichtungen.